Das Denken, dass der reine Kontakt schon einen Effekt beim Kunden hinterlässt, ist längst überholt. Immer wieder wird versucht, die Wirkungsweise von TV- und Online Kampagnen deckungsgleich übereinander zu legen.
Allerdings ist es nicht sinnvoll, digitale Maßnahmen lediglich auf Basis von Reichweite und Frequenz zu bewerten. Nur eine zielgruppengenaue Ansprache in Kombination mit kreativen und innovativen Werbemitteln hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck beim Konsumenten. Vor allem interaktive Werbemittel sorgen hier für einen wertvollen und relevanten Kontakt zum Kunden. Denn Interaktion bedeutet fast immer wahres Interesse und Neugier.

Das Maß aller Dinge einer Online-Kampagne sollte also nicht nur Reichweite und Frequenz sein, sondern vielmehr sollte Ziel sein, gemeinsame Momente mit dem Kunden zu schaffen.

Mithilfe granularer Targeting Möglichkeiten ist es heute möglich, jede Zielgruppe mit ihrer „eigenen“ Story anzusprechen und zu begeistern. Dies geschieht meist über den programmatischen Einkaufsweg (RTA).

Betritt der Kunde die Unternehmenswebsite oder den Online-Shop, sollte sein digitaler Pfad genau verfolgt und gemessen werden. Es ist wichtig, das Verhalten der Kunden zu analysieren, denn eine detaillierte Customer Journey ist der Dreh- und Angelpunkt einer ganzheitlichen digitalen Strategie.

Auch eine optimale Budgetallokation basiert auf einer ausführlichen Customer Journey, die die effektiven Conversion-Treiber ausfindig macht und die Spreu vom Weizen zu trennen vermag.

Alle Beiträge

Bildnachweis: Unsplash, nasa @nasa